Donnerstag, 10. August 2017

Naturwunder - City of Rocks

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich für all die lieben Wünsche bezüglich der Blogpause bedanken. Aber bis zum Wochenende müsst ihr meine Posts noch ertragen :))))   Es war nur eine Ankündigung für die Leser, die nur für Anna vorbeikommen.  jetzt aber noch einmal ein kleines Naturwunder:


Wenn man einige Meilen die eintönigen US Landstraßen in New Mexiko gefahren ist, sieht man sie hinter einer kleinen Kuppe liegen, die Stadt aus Steinen, City of Rocks. Wie eine Insel erheben sich hunderte von Felsen plötzlich aus der ansonsten flachen Graslandschaft.

zum Vergrößern bitte Bilder anklicken

Es ist noch früh am Morgen und so haben wir das Begrüßungsschild des State Parks noch für uns alleine.


Wir parken das Auto und dann geht es in die Felsen, ein riesiger Spaß, denn hinter jedem Stein erwarten uns wieder neue Formationen. 







Die Camper und ihre Kinder, die im Park Urlaub machen, schlafen noch oder frühstücken gerade. Es ist herrlich ruhig im Park. So können wir die Gegend ungestört erkunden und sogar ein Berg-Baumwollschwanzkaninchen entdecken.


Über die Vielfalt der Steine kann man nur staunen und dies dürfen dann auch Clicky und Clacky, unsere Fotobärchen  :))






Diesen Felsen fand ich besonders interessant




Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?

Kommentare:

  1. Oh man, immer noch ertragen, ob wir das wohl schaffen???

    Natürlich ein Scherz liebe Arti, also ich freue mich doch immer über deine Posts und werde dich vermissen, auch wenn ich dir die Pause natürlich gönne.

    Einen tollen Ort hast du wieder mitgebracht. Da wäre ich auch rumgegangen um Fotos zu machen, und natürlich immer toll wenn man noch allein ist. So entstehen supertolle Fotos, und meine Fantasie spielt auch wieder mit....bei dem letzten Bild muss ich an die "Soldaten" in dem Film "Schande des Dschungels" denken. Damals hat man drüber gelacht, ob heute noch-keine Ahnung.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. lach - es ist schon interessant, was für Steinformen die Natur so zustande bringt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera,
    das sind ja wirklich einmalige Steinformationen. Der letzte Felsen sieht richtig lustig aus! :-)
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Bei solch tollen Beiträgen, liebe Vera, ertrage ich sehr gerne deine Fotos und Erläuterungen bis zu deiner Blogpause. :-)

    Grandios ist diese Felsenlandschaft und wenn man, wie ihr es gemacht habt, sich früh aus den Federn begibt, kann man die Landschaft ganz ungestört bewundern. :-)
    Es ist wirklich erstaunlich, welch schöne Steinformationen die Natur uns schenkt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Beeindruckend,diese Ansammlung von Steinformationen inmitten der sonst so leeren Landschaft. Liebevoll hat man einige kleinere Steinchen zu einem netten Willkommensgruß zusammengefügt. Der Rest sieht aus, als hätten Riesenkinder mit Steinen gespielt und sie dann in der Landschaft liegengelassen. Und wilde Bären gibt es auch ;-).
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr tolle Felsenwelt. Super schaut aus mit dem blauen Himmel.
    Ich mag es immer nicht, wenn die Leute auf Blogpause gehen und verschwinden auf ungeisse Zeit. ;-) Also, wegen mir darfst du schnell zurück. :-)
    Liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
  7. Gigantisch und ein wenig utopisch wirken diese Steine!
    Man kann die Größe nicht so wirklich abschätzen?
    Auf jeden Fall sind das ganz fantastische Fotos!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Bohh, gigantisch schön und gerne würde ich mir das auch mal anschauen, aber das wird wohl nix.
    Das Berg-Baumwollschwanzkaninchen ist ja allerliebst und das letzte Bild....sagenhaft und auch lustig :-)
    Eine schöne und erholsame Pause wünsche ich dir.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  9. das sieht ja alles ganz fantastisch aus! da kommen meine paar harzer teufelsfelsen nicht mit!! aber schön sind sie alle!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Sehr beeindruckend, diese Felsformationen, da würde auch ich staunend umherwandern... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön....ich kenne bis jetzt nur die Landschaft in Kalifornien bis runter nach San Diego. Da sah es unterwegs ähnlich kahl aus. Deine Felsgebilde verleiten zur Fantasie...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Arti,
    danke für die tollen Naturwunder, die ich bei dir immer wieder sehen
    darf und die ich ohne dich nie zu Gesicht bekommen würde, das macht total dankbar und begeistert mich immer wieder.
    Herzlichen Dank für diese wunderbaren Bilder!
    Eine schöne wohltuende Blogpause wünsche ich dir,
    lass es dir gut gehen!
    Ich komme spät,
    aber nicht weniger herzlich,
    Grüßle
    Monika*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...