Montag, 7. August 2017

Enzian im Flachland

Naja, so ganz flach ist die Eifel natürlich nicht, aber auf der Krekeler Heide haben wir erstaunlicherweise das größte Lungen-Enzian Vorkommen in NRW. Wie alle Enzianarten steht er unter Naturschutz.
Dem Namen kann man bereits entnehmen, dass die Pflanze früher bei Lungenkrankheiten eingesetzt wurde.



Wer sich für Enzian interessiert, natürlich NICHT in der flüssigen Form, kann auch ein paar Zuchtexemplare aus der Gärtnerei erwerben und in einen Steingarten integrieren.

Chinesischer Schmuckenzian, sehr elegant durch seine hellen Streifen

Großblumiger Frühlings-Enzian blüht bereits im April

Stängelloser-Enzian, die Glocken sitzen direkt in den Blattachseln

Rauer Garten-Enzian *Royal Stripe*, ein ganz besonderer Hingucker


Wenn der Steingarten ein wenig größer ist, kann man den Enzian auch mit Edelweiß, Blaukissen, niedrigen Nelken, Polsterphlox oder Sedum-Arten kombinieren. Auf jeden Fall macht Enzian auch im Flachland eine gute Figur.








Kommentare:

  1. Oh ja, das macht er. Den habe ich leider vergessen aus D. mitzubringen denn meine Mum hat ihn auch aus Österreich mitgebracht und er vermehrt sich herrlich im Garten. Schaut einfach klasse aus. Interessant die Info mit dem grössten Vorkommen in NRW, das wusste ich bis dato auch noch nicht.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Arti,

    bei mir im Garten ist der Enzian nicht geworden. Aber im Vogtland weit oben haben wir ihn gesehen. So viele verschiedene Sorten zeigst du uns hier. Der stengellose gefällt mir am besten.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Vera,
    da hast du ja ganz schön viele Sorten zusammengetragen. Und jeder ist auf seine besondere Art reizvoll.
    Es ist immer so ein schönes Erlebnis, wenn man beim Wandern die herrlich blauen Blüten plötzlich entdeckt. Als ich den Garten angelegt habe, wollte ich sie auch bei uns ansiedeln. In der Gärtnerei wurde nur eine Sorte angeboten, Aber anscheinend hat es ihr hier nicht gefallen, sie wollte nicht bleiben. Vielleicht versuche ich es irgendwann noch einmal.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Arti,
    ich liebe Enziane und habe sie schon oft bei unseren Bergwanderungen fotografiert. Deine BIlder sind sehr schön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte den Enzian mal in meinem Steingarten...wunderschön Blau über den hellen Schottersteinen. Dann kamen leider die Schnecken und fanden ihn auch in fester Form sehr lecker. Dann habe ich mir gesagt...gut, diese Bergblume schaue ich mir lieber in der Natur an...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt habe ich erst einmal auch ein wenig hier bei dir gestöbert, liebe Vera und gesehen, wie viel ich verpasst habe.
    Den Enzian bewundere ich immer im Steingarten einer Nachbarin oder im Botanischen Garten in Frankfurt.
    Man sieht, Enzian ist nicht gleich Enzian, es gibt so viele Sorten, aber alle sind sie wunderschön.
    Der Royal Stripe ist natürlich etwas ganz Besonderes. :-)

    Ich habe gelesen, du gehst bald auch in eine Blogpause. Muss halt ab und zu sein.:-)

    Ganz liebe Grüße und hab einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vera,
    interessant, was Du so alles über den nicht flüssigen Enzian zu berichten weißt. Wie Christa schon sagte, jetzt weiß ich, Enzian ist nicht gleich Enzian!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe einmal gegoogelt, ja, der Lungenenzian wächst etwas höher als seine Artgenossen und hat Ähnlichkeit mit aufrecht stehenden Glockenblumen, man erkennt ihn nicht unbedingt sofort als Enzianblume, aber alle Sorten gefallen mir sehr gut!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. In den Anfängen meines Gartens hatte ich ihn auch eine Weile im Steingarten, aber irgendwann ging er verloren. Wenn ich Berggärten besuche, freue ich mich an ihm und dem wunderbaren Blau, wie heute bei dir. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Der Enzian besticht ja zu guter Letzt auch durch seine wunderbare Farbe. Im Garten habe ich ihn noch nie gesehen, aber warum eigentlich nicht, wenn man den passenden Platz für ihn hat? Danke fürs Vorstellen. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  11. Klasse sieht er aus der Enzian, schön auch in der für mich
    ungewöhnlichen Farbe. Genial!
    In Hildes Garten wächst uns zur Freude auch einer!
    Danke fürs Zeigen!
    Grüssle
    Monika*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...